Kruse_Franziska_Profilbild

Franziska Kruse

Wiss. Mitarbeiterin und Koordinatorin für Regionalmanagement und regionale Vernetzung

  • Regionalentwicklung
  • Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Sustainability, (Social)Entrepreneurship

2018-2022, GrinSH (Grenzland Innovativ Schleswig-Holstein): Wissenstransfer im Kontext eines regionalen Managements, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Hier finden Sie eine Liste der Publikationen von Franzsika Kruse.

Franziska Kruse zog es für ihr Bachelorstudium nach Schottland und sie erhielt ihren Abschluss in „Economics with Politics“ an der Glasgow Caledonian University. Motiviert durch ihren Fokus auf nachhaltiges Wirtschaften und Umweltpolitik ging sie für ihr Masterstudium zurück nach Deutschland, um an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel „Sustainability, Society and the Environment“ zu studieren und sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und Klimawandel tiefgreifend auseinanderzusetzen. Während des Masterstudiums erwarb sie praktische Erfahrungen im Bereich Social Entrepreneurship und Changemaking, u.a. durch die Gründung einer Online-Sharing-Plattform, die durch den yooweedoo-Ideenwettbewerb gefördert wurde.

Von 2017 bis 2021 arbeitete Franziska Kruse in zwei Interreg-Projekten. In dem Interreg-Projekt „WaterDrive“, das nachhaltiges Wassermanagement in Ostseeanrainerstaaten thematisierte, war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. In dem deutsch-dänischen Interreg 5a Projekt „Benefit4Regions“ war sie als Projektkoordinatorin im Bereich der grenzübergreifenden regionalen Entwicklung für die Teilprojekte „AktivRegionen“ und „Breitbandausbau“ verantwortlich. Auch war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Bezug auf interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit aktiv.

Diese Expertise bringt Franziska Kruse nun an der Hochschule Flensburg als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Grenzland Innovativ Schleswig-Holstein ein. Sie ist als Koordinatorin für regionale Vernetzung und Regionalmanagement tätig.